Anzeige

"Kaufkraft für echte Bio-Produkte geht verloren"

Aktuelles, 05.07.18 11:28

3D-Männchen mit Einkaufswagen
Symbolbild © Pixabay/3dman_eu

Stichwort „Greenwashing“ – im Juni wollten wir von Ihnen wissen: Sehen Sie darin eine Konkurrenz für den Bio-Fachhandel?

Ja, befürchtet die Mehrheit unserer Umfrage-Teilnehmer. Sie gehen davon aus, der Verbraucher erkenne den Unterschied zwischen echtem Bio und Greenwashing-Produkten nicht. Das führe zu Umsatzverlusten im Fachhandel. Wir haben ihnen die vier interessantesten Kommentare herausgesucht:

„Der normale Konsument ist in der Regel nicht umfassend informiert und hat keine Marktübersicht, lässt sich aber durch geringere Preise locken.“

„Weil potentielle Kaufkraft für echte Bio-Produkte und den Fachhandel verloren geht. Da Menschen, die sich von Pseudo-Bio ansprechen lassen, ja auch grundsätzlich offen für Bio sind.“

„Menschen fühlen sich durch Pseudo-Bio betrogen und übertragen diese Erfahrung auf echte Bio-Produkte (alles Beschiss!). Außerdem geben Pseudo-Bio-Käufer ihr Geld an der falschen Stelle aus. Umsatz für Bio und Fachhandel geht verloren.“

„Live erlebt im Real: Kommentar Ehemann: ‚Nicht das mit Bio drauf kaufen, ist doch eh alles nur verarsche.‘ Antwort Ehefrau: ‚Ich weiß.‘“

Umfrage-Teilnehmer, die in Greenwashing-Produkten keine Konkurrenz für den Bio-Fachhandel sehen, verlassen sich auf gut informierte, kritische Kunden, die die Beratungskompetenz und die Qualität im Fachhandel kennen und schätzen.

Kommentare



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten

Anzeige

Anzeige