Anzeige

Voelkel: Stiftung soll Geschäftsidee nachhaltig sichern (BioHandel, online 26.1.1012)

BioHandel, 01/2012, Standards

Voelkel

Stiftung soll Geschäftsidee nachhaltig sichern

Stefan und Christiane Voelkel haben ihre Firmenanteile an der 75 Jahre alten Bio-Mosterei in eine neu gegründete Stiftung eingebracht. Sie soll die Weiterentwicklung des Unternehmens sicherstellen und den ökologischen Landbau regional und weltweit fördern. Das Kuratorium der Stiftung bilden die vier Söhne von Stefan Voelkel, er selbst ist Stiftungsvorstand. Die Geschäftsführung der Voelkel GmbH bleibt mit ihm und Frank Stieldorf, dem langjährigen Vertriebs- und Marketingleiter, besetzt.

Voelkel
Vorstand und Kuratorium der neuen Voelkel-Stiftung (v.l.): Boris, Jurek, Stefan, Jacob und David Voelkel (Foto: Voelkel GmbH)

Anlässlich des Firmenjubiläums setzte sich die Familie Voelkel zusammen und beriet, wie das Unternehmen weitergeführt werden sollte. Stefan Voelkel (Geschäftsführer in der dritten Generation) und seine Söhne Boris (27, Einkauf Voelkel), Jacob (25, Prozess/Qualitätsmanagement bei Voelkel), David (23, Ausbildung Erzieher) und Jurek (21, Studium an Alanus-Hochschule für Kunst und Gesellschaft) waren sich einig, dass sowohl die Gründungsimpulse als auch ein nachhaltig ökonomisches Wirtschaften gewährleistet sein müssen. So gedenkt auch die vierte Generation, den Schwerpunkt auf hochwertige Naturkostsäfte in Bio- und Demeter-Qualität zu legen und sich für ein langfristig ausgerichtetes Handeln und Wirtschaften im Einklang mit Mensch und Natur einzusetzen.

Vor diesem Hintergrund riefen sie gemeinsam eine Voelkel-Stiftung ins Leben, in der das Unternehmen Voelkel dem Stiftungszweck dient. Stefan Voelkel und seine Schwester Christiane gaben ihre Firmenanteile in die Stiftung. Neben der Firmenentwicklung der Voelkel GmbH im Sinne der biologisch-dynamischen Gründungsidee, soll die Voelkel-Stiftung der Förderung des ökologischen Landbaus regional und weltweit dienen, Arbeitsplätze schaffen und erhalten sowie den Mitarbeiter/innen die Sicherung ihrer Lebensgrundlagen und die Pflege eines Bewusstseins für Nachhaltigkeit und Ethik bieten.

Für die Anbaupartner im Bereich der ökologischen Landwirtschaft bedeute die Voelkel-Stiftung eine verlässliche und faire Handelspartnerschaft, die ihnen ermögliche, ihre Betriebe im Sinne des Natur- und Umweltschutzes auszubauen und weiterzuführen. Allen Kunden der Voelkel GmbH könnten so auch in Zukunft Erzeugnisse in Bio- und Demeter-Qualität angeboten werden.

Kommentare

Hier finden Sie alle Artikel aus der Ausgabe BioHandel, 01/2012



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten

Anzeige

Anzeige